Die Sportabzeichen-Tour kommt am 27. Juni nach Gießen

20.06.2014

Ein Schwerpunkt liegt dabei auf dem Thema „Familie“.

Das Thema "Familie" steht bei der Sportabzeichen-Tour am 27. Juni in Gießen im Mittelpunkt. (Foto: Meike Engels)

Sport macht gemeinsam besonders viel Spaß, vor allem wenn Familien dabei zusammen Zeit verbringen. Diese Botschaft will der Sportabzeichen-Tourstopp in Hessen den Teilnehmerinnen und Teilnehmern ans Herz legen. Darüber hinaus veröffentlicht der DOSB am 27. Juni in Gießen die Sportabzeichen-Bilanz für das Jahr 2013, in dem das Deutsche Sportabzeichen seinen 100. Geburtstag feierte.

Die Veranstalter rechnen mit 1.500 aktiven Sportlerinnen und Sportlern im Gießener West-Stadion. Als Ehrengäste sind der Silbermedaillengewinner bei Olympia 1996 im Zehnkampf Frank Busemann für kinder+Sport, der frühere Weltklasse-Stabhochspringer Danny Ecker für die Sparkassen-Finanzgruppe und Stuntfrau und Action-Model Miriam Höller für Ernsting's family dabei – alle drei sind Sportbotschafter der Nationalen Förderer des Deutschen Sportabzeichens.

Das Sportabzeichen als Familien-Event

„Das Deutsche Sportabzeichen eignet sich hervorragend für eine Familien-Aktion“, meint Tobias Erben von der Stadt Gießen, der die Veranstaltung gemeinsam mit dem Stadtsportbund Gießen, dem Landessportbund Hessen und dem Deutschen Olympischen Sportbund (DOSB) organisiert. „Als ein gemeinsames sportliches Erlebnis verbindet es die Generationen und macht  Alt wie Jung gleichermaßen Spaß.“

Darum steht auch beim Tourstopp die Familie im Fokus. Nachdem der Vormittag den über 1.000 Schülern gehört, bietet der Nachmittag das Sportabzeichen für jedermann. Ab 13 Uhr wird es dann in Gießen einen Extra-Familienwettbewerb geben. Dazu müssen mindestens zwei Familienmitglieder aus zwei Generationen, also beispielsweise eine Mutter mit ihrem Sohn oder die Enkelin und ihr Opa, zwei Disziplinen des Deutschen Sportabzeichens erfolgreich ablegen. Wer die Bedingungen erfüllt hat, nimmt an einer Verlosung am Ende des Veranstaltungstages teil. Außerdem werden die sportlichste und die größte Sportabzeichen-Familie belohnt.

Aber auch auf dem Ernsting's family Parcours mit Stationen wie Standweitsprung oder Sack-Hüpfen können Familien und Freunde gemeinsam sportliche Punkte sammeln, ihre Fitness mit anderen Teams messen und Preise gewinnen.

Sportliches Gießen im Zeichen der Landesgartenschau

Mit einem eigenen Wettbewerb fordert die Universitätsstadt Gießen das Sportabzeichen-Team vom DOSB heraus. Mit kleinen Geschicklichkeitsspielen und sportlichen Herausforderungen wie zum Beispiel beim Gießkannen-Weitwurf und Blumensamentüten-Zielwurf nimmt die Veranstaltung auch Bezug zur Gießener Landesgartenschau. Für die Gastgeber treten unter anderem an: Gießens Oberbürgermeisterin Dietlind Grabe-Bolz und Stadtverordnetenvorsteher Egon Fritz.

Die Sparkassen-Finanzgruppe lädt mit ihrem Aktionsmodul unter anderem dazu ein, an einer T-Wall die eigene Reaktionsfähigkeit zu testen. Darüber hinaus fordern Auszubildende der Stadtsparkasse die Besucher des Sportfestes zum Tischfußball-Duell heraus.  An der Fotostation von kinder+Sport dürfen sich die Schülerinnen und Schüler kostenlose Erinnerungsfotos von Profifotografen mitnehmen. Außerdem ist der Deutsche Tischtennis-Bund (DTTB) mit einem eigenen Schnuppermobil vor Ort. An mehreren Tischtennis-Platten in verschiedenen Größen, können die Gießner das schnelle Spiel mit den Ping-Pong-Bällen ausprobieren. Und an einem Stand können sich Besucher über die vielfältigen Vorteile des Deutschen Sportausweises informieren.

Die BKK24 setzt als neuer Nationaler Förderer ihren Fokus auf eine digitale Aktivierung über die Sportabzeichen-App von splink, die Teilnehmer und Interessierte auf ihrem Weg zum Fitnessorden begleitet. Sportler können über die beliebte App aktuelle Leistungsanforderungen und bundesweite Sportabzeichen-Treffs abrufen sowie ihre Trainingsleistungen dokumentieren und ihren Weg zum Deutschen Sportabzeichen nachverfolgen. Der Partner der Sportabzeichen-Tour BIONADE schenkt auch in Gießen wieder kostenlos Getränke aus. Auch an der Wasserbar der Sparkasse Gießen ist für die nötige Erfrischung gesorgt.

In diesem Jahr können Fitnessorden-Fans ihre Erfahrungen und Kommentare zum Deutschen Sportabzeichen mit anderen teilen. Dafür genügt es, in den sozialen Netzwerken den Hashtag #Sportabzeichen zu verwenden. Alle so gekennzeichneten Beiträge laufen auf einer Opens external link in new windowSocial Wall auf der Webseite www.deutsches-sportabzeichen.de sowie auf der Sportabzeichen-App zusammen.      
                                      
Zehn Stationen im ganzen Land

Gießen ist nach Mühlheim in Thüringen die zweite von insgesamt zehn Stationen der Sportabzeichen-Tour 2014. Bis September wird der Breitensport-Orden noch quer durchs Land Werbung für das Sportabzeichen machen, bevor dann am 13. September in Duisburg das große Finale ansteht. Nächste Station ist am 2. Juli Kiel in Schleswig-Holstein.

(Quelle: wirkhaus)