Bilanz 2011: Zwei Millionen versuchten sich am Sportabzeichen

11.05.2012

Das Deutsche Sportabzeichen war auch 2011 ein Magnet für die Breitensportler. Etwa zwei Millionen Menschen haben sich im Vorjahr den Anforderungen des Fitnessordens gestellt.

Trimmy leitet das Aufwärmtraining für Schulkinder zum Start der Sportabzeichen-Tour in Mölln. Foto: DOSB

Knapp die Hälfte hat es geschafft: 891.706 Mal wurde es verliehen. So lautet die aktuelle Statistik, die traditionell zum Auftakt der Sportabzeichen-Tour 2012 vom Deutschen Olympischen Sportbund (DOSB) am Freitag (11. Mai) im schleswig-holsteinischen Mölln vorgestellt wurde.

“Ich freue mich über die rund zwei Millionen Sportbegeisterten, die zu den Prüfungen für das Deutsche Sportabzeichen alljährlich antreten”, sagte DOSB-Präsident Thomas Bach in Frankfurt/Main: “Dabei sind alle Gewinnerinnen und Gewinner – sowohl diejenigen, die die jeweiligen Normen auf Anhieb erfüllen als auch diejenigen, die ihre Chance nutzen, weitere Anläufe zu nehmen. Sport bewegt. Dafür ist der Auftakt der Sportabzeichen-Tour ein wunderbares Symbol.” Bach kündigte zugleich an, die Attraktivität der Traditionsmarke Sportabzeichen zum 100-jährigen Bestehen im Jahr 2013 durch neue Angebote noch weiter zu steigern.

Doch bevor es ins Jubiläumsjahr geht, lädt die Sportabzeichen-Tour 2012 zum großen Fitnesstest ein: Bis zum 24. August ist sie quer durch Deutschland unterwegs, um Kinder und Jugendliche, Frauen und Männer für den Sport zu begeistern. Nach dem Start am Freitag in Schleswig-Holstein macht die Tour am 24. Mai in Leinefelde-Worbis in Thüringen Halt. Weiter geht es am 1. Juni in Hameln (Niedersachsen). Über Magdeburg in Sachsen-Anhalt (8. Juni) und Bochum in Nordrhein-Westfalen (29. Juni) zieht die Sportabzeichen-Tour weiter nach Weil der Stadt in Württemberg (6. Juli) und Niefern-Öschelbronn in Baden (12. Juli), bevor es dann über Rochlitz in Sachsen (18. Juli) und Augsburg in Bayern (27. Juli) weiter zum großen Finale mit Urlaubsflair auf Langeoog (24. August) geht.

Sportabzeichen-Tour in Mölln gestartet

An einigen Tour-Stopps sind Schwerpunktthemen geplant: In Mölln stand das Sportabzeichen für Menschen mit Behinderung im Blickpunkt, in Magdeburg lautet die Überschrift “Mut – Menschlichkeit und Toleranz im Sport”, in Bochum geht es um das Thema Sport und Familie, in Weil der Stadt lautet die Botschaft Sport bewegt eine Wirtschaftsregion und in Niefern-Öschelbronn steht Sport und Ernährung auf dem Themenplan.

Der Startschuss fiel am Freitag in der Eulenspiegelstadt Mölln (Schleswig-Holstein), wo bei einem großen Sportfest die Inklusion der Menschen mit Behinderung durch das Deutsche Sportabzeichen im Fokus stand. 600 Sportlerinnen und Sportler mit Handicap lieferten bei den Sportabzeichen-Prüfungen den Beweis, wie viel Spaß und Lebensqualität sie durch körperliche Aktivität gewinnen.

“Die Sportabzeichen-Tour in diesem Sommer bietet wieder viele attraktive Highlights”, so DOSB-Vizepräsident Walter Schneeloch. “Ich bin überzeugt, dass die Stopps für viele aktive Breitensportler zum besonderen Erlebnis werden.”

Die fast viermonatige “Deutschland-Tournee” des Sportabzeichens wird von den nationalen Förderern des Deutschen Sportabzeichens – der Sparkassen-Finanzgruppe, der BARMER GEK und kinder+Sport – unterstützt. Das große Finale steigt auf der Nordseeinsel Langeoog, wo sich am 24. August am Sportstrand Einheimische, Urlauber und prominente Sportler in gelöster Ferienatmosphäre am Sportabzeichen versuchen können.

Mach mit, bleib fit

Angefeuert werden die Freizeitsportler an allen Tour-Orten von einem alten Bekannten: Trimmy – das Maskottchen des DOSB – begleitet auch in diesem Jahr die komplette Sportabzeichen-Tour. In den 70er Jahren kannten Groß und Klein Trimmy als Symbolfigur der erfolgreichen Trimm-Dich-Kampagne. Auch wenn sein Aussehen sich seit damals leicht verändert hat, die Mission von Trimmy ist dieselbe geblieben: Er will jede und jeden für den Sport begeistern und gleichzeitig für die Werte werben, für die auch der DOSB steht – Leistung, Gesundheit und Lebensfreude.

2012 werden sich wieder viele prominente Athletinnen und Athleten an verschiedenen Tour-Stopps für den Breitensport engagieren. Der Silbermedaillen-Gewinner im Zehnkampf der Olympischen Spiele von Atlanta 1996, Frank Busemann, ist zum vierten Mal als Botschafter für kinder+Sport dabei und will mit seiner spontanen direkten Art gerade Kinder und Jugendliche nachhaltig für den Sport begeistern.

Aber auch der dreimalige Kanu-Olympiasieger Andreas Dittmer ist häufig auf der Sportabzeichen-Tour zu Gast. Für die Sparkassen-Finanzgruppe wird er dieses Jahr erneut mehrere Tour-Stationen besuchen. Nach Mölln kam er gemeinsam mit dem Ski-Rennsportler und Paralympics-Golmedaillengewinner Gerd Schönfelder, die Abschlussveranstaltung auf Langeoog wird er gemeinsam mit der erfolgreichen Siebenkämpferin Jennifer Oeser besuchen.

Darüber hinaus haben die zweimalige Weitsprung-Olympiasiegerin Heike Drechsler, der mehrmalige Weltmeister im Tanzsport und Ex-Jury-Mitglied von „Let’s Dance“, Michael Hull, sowie Box-Olympiasieger Torsten May für die BARMER GEK zugesagt.

Natürlich dürfen bei der Sportabzeichen-Tour 2012 die Fun-Module der nationalen Förderer nicht fehlen, die vor allem bei den Kindern für Spaß und Unterhaltung sorgen. Beim Klettern am Multi-Tower der BARMER GEK oder bei Luftsprüngen und Salti auf dem Quartertramp der Sparkassen-Finanzgruppe wird sicher keine Langeweile aufkommen. Erinnerungsfotos fürs Familienalbum können sich Kinder und Jugendliche kostenlos an der Fotostation von kinder+Sport mitnehmen.

Für die nötige Erfrischung sorgt der Tour-Partner BIONADE. Er wird bei allen Stationen der Sportabzeichen-Tour 2012 kostenlos Getränke aus seiner Produktpalette anbieten.

Weitere Stationen der Sportabzeichen-Tour sind:

24. Mai – Leinefelde-Worbis (Thüringen)
1. Juni – Hameln (Niedersachsen)
8. Juni – Magdeburg (Sachsen-Anhalt)
29. Juni – Bochum (Nordrhein-Westfalen)
6. Juli – Weil der Stadt (Baden-Württemberg)
12. Juli – Niefern-Öschelbronn (Baden-Württemberg)
18. Juli – Rochlitz (Sachsen)
27. Juli – Augsburg (Bayern)
24. August – Langeoog (Niedersachsen)

Mehr Infos zum Sportabzeichen gibt es unter www.sportabzeichen.de.

(Quelle: DOSB)