Foto- und Geschichtenwettbewerb „100 Jahre Deutsches Sportabzeichen“

02.05.2012

Mitmachen und spannende Aktivpreise mit Andreas Dittmer, Heike Drechsler und Frank Busemann zu gewinnen.

Foto: Meike Engels

100 Jahre Deutsches Sportabzeichen: Das sind 100 Jahre spannende Geschichten rund um den beliebten Fitnessorden – ein Stück Breitensportgeschichte voller Momente sportlichen Erfolgs und des Zusammenhalts zwischen Sportsfreunden und Familienmitgliedern beim gemeinsamen Fitnesstest. Der Deutsche Olympische Sportbund (DOSB) und seine nationalen Förderer möchten anlässlich des 100-jährigen Jubiläums solche Momente in Wort und Bild sammeln und der breiten Öffentlichkeit vorstellen.

Zwischen dem 1. Mai und 31. August 2012 kann jeder mitmachen und sich am Foto- und Geschichtenwettbewerb „100 Jahre Deutsches Sportabzeichen“ beteiligen. Zu gewinnen gibt es Preise, die es nirgends zu kaufen gibt, darunter sportliche Treffen mit den Botschaftern des Wettbewerbs: eine Kanutour mit dem mehrfachen Kanu-Olympiasieger Andreas Dittmer vom Deutschen Sparkassen- und Giroverband, ein gemeinsames Training mit der zweifachen Olympiasiegerin im Weitsprung Heike Drechsler von der BARMER GEK und einen Trainingstag mit Frank Busemann, dem ehemaligen Weltklasse-Zehnkämpfer und Botschafter von kinder+Sport.

Auch zu gewinnen ist unter dem Motto „Einmal mit den Profis trainieren“ ein Blick hinter die Kulissen des Spitzensporttrainings in einem Olympiastützpunkt. Außerdem winkt der Besuch eines der attraktiven Events der Sportabzeichen-Tour im Jubiläumsjahr 2013, wie zum Beispiel auf der Internationalen Gartenschau im kommenden Jahr in Hamburg oder am Ostseestrand vor Travemünde.

Im Rahmen des Wettbewerbs sucht der DOSB die schönsten, spannendsten, lustigsten oder emotionalsten Sportabzeichenfotos! Über eine Uploadfunktion können Bilder in den fünf Kategorien „Historisches Foto 1913 bis 1945“, „Historisches Foto 1946 bis 1988“, „Meine Familie beim Sportabzeichen“, „Das emotionalste Foto“ und „Das witzigste Foto“ eingereicht werden. Natürlich können die Teilnehmerinnen und Teilnehmer des Wettbewerbs ihre Fotos auch auf dem Postweg (siehe unten) einreichen.

Darüber hinaus ist der DOSB an historischen Dokumenten aus den vergangenen Jahrzehnten interessiert, um sein Archiv zu vervollständigen. Diese werden digitalisiert und natürlich zurückgeschickt, nehmen aber nicht am Wettbewerb teil.

Aber nicht nur Bilder nehmen an dem Wettbewerb teil: Wer etwas Besonderes beim Deutschen Sportabzeichen erlebt hat, eine Anekdote zum Deutschen Sportabzeichen zu erzählen weiß oder sogar noch von den Anfängen des Fitnessordens berichten kann, sollte dies zu Papier bringen und an die E-Mailadresse deutsches.sportabzeichen(at)dosb.de oder an unten angegebene Postadresse senden.

Eine prominent besetzte Jury wird im September 2012 die besten Bild- und Wortbeiträge küren. Unter der Rubrik „Foto der Woche“ werden auf der Webseite regelmäßig Wettbewerbsbeiträge veröffentlicht.

Hier geht es zum Foto-Upload
Fotos und Geschichten per Post bitte an folgende Adresse senden:

Deutscher Olympischer Sportbund
Geschäftsbereich Sportentwicklung/Sportabzeichen
Otto-Fleck-Schneise 12
60528 Frankfurt am Main