Sportabzeichen-Finale im Livestream und auf splink.de

16.08.2012

Das Finale der Deutschen Sportabzeichen-Tour auf Langeoog wird erstmals in einem Liveticker und in einem Livestream auf www.splink.de zu verfolgen sein.

Die Sportabzeichen-Tour endet am Strand von Langeoog. Foto: DOSB

Die Prüfungen für das Sportabzeichen mit den Prominenten Heike Drechsler, Andreas Dittmer, Jennifer Oeser, Mike Hull und Frank Busemann werden außerdem in einem Livestream auf www.deutsches-sportabzeichen.de und www.langeoog.de gezeigt.

Weitere Fotos und Eindrücke von den Sprints auf der Sandbank, dem Schlagballweitwurf entlang der Nordseeküste und Weitsprung in den Sandstrand gibt es am 24. August auf www.splink.de oder über die kostenlosen Smartphone-Applikationen (Apps) für Android und iPhone. Jeder Teilnehmer, Besucher oder Gast kann selbst von der Veranstaltung live berichten und sich über den Live-Ticker das Urlaubsgefühl auf den Computer oder das Smartphone holen.

Vier junge splink-Reporter werden in Langeoog den gesamten Tag über die sportlichen Aktivitäten vor Ort „splinken“ und allen Teilnehmern, Urlaubern und Gästen zeigen, wie sie splink für ihre Sportveranstaltungen nutzen können. Die Bildergalerie und Kommentare aus Langeoog können außerdem ganz einfach auf jede bestehende Webseite integriert werden.

Gleichzeitig wird auf Facebook auf der Insel-Seite von Langeoog das Geschehen zu verfolgen sein.Unterstützung bekommen die splink-Reporter von Trimmy, der am 22. und 23. August vor Ort ist. „Für die letzte Station der Sportabzeichentour gilt: Hol dir das Event über den splink-Live-Ticker auf dein Smartphone oder deinen Computer. Jeder kann über splink seine Eindrücke aus Langeoog teilen – splink schafft die Möglichkeit für jeden Einzelnen seinen Sport für ein breites Publikum erlebbar zu machen,“ fasst Raoul Hess, Geschäftsführer der DOSB New Media GmbH, zusammen.

Im deutschen Sport wird seit Ende Juni „gesplinkt“. Das neue Sport-Sharing-Netzwerk splink steht allen Sportinteressierten in Deutschland unter www.splink.de oder über die mobilen, kostenlosen Smartphone-Applikationen (Apps) für Android und iPhone zur Verfügung. Unter dem Slogan „teile deinen sport“ kann jeder Interessierte Spiele, Ergebnisse, Informationen teilen und einem breiten Publikum zeigen.

Auch mit dem Livestream gehen die Verantwortlichen neue Wege. Mit drei Kameras wird das Geschehen auf dem Strand erfasst. Gleichzeitig werden weitere junge Reporter von der Insel das Sportabzeichen aus ihrem Blickwinkel erfassen und in den Live-Ticker einbinden. „Wir wollen das Erlebnis Sportabzeichen auch für junge Menschen richtig erlebbar machen“, meinte Bernd Laugsch, der beim DOSB für das Sportabzeichen zuständig ist.

Aber nicht nur in den Neuen Medien ist das Sportabzeichen präsent, auch das Fernsehen wird hautnah dabei sein. Der NDR schickt eigens einen Übertragungswagen auf die Insel, um mit zwei Liveschalten für sein Magazin „Mein Nachmittag“ ganz nah vom Strand berichten zu können.

(Quelle: DOSB)