Offensive für Olympische Erziehung

Der Deutsche Olympische Sportbund ist satzungsgemäß der Bewahrung, Förderung und Weiterentwicklung der Olympischen Idee verpflichtet.

Dabei lässt er sich von der Überzeugung leiten, dass der Sport gerade in seinen olympischen Bezügen in hohem Maße geeignet ist, soziale Kompetenz zu vermitteln sowie an ethischen Standards wie Fairness oder gegenseitige Achtung orientierte Haltungen und Verhaltensweisen zu befördern.

Um das Potential des Sports entsprechend nutzbar zu machen, bedarf es gezielter Maßnahmen und Initiativen, die ihre Wirksamkeit in allen Zellen der Gesellschaft, nicht zuletzt aber in Schule und Verein zu entfalten vermögen.

Vor diesem Hintergrund engagiert sich der Deutsche Olympische Sportbund auf vielfältige Weise im Sinne einer Olympischen Erziehung und der Vermittlung humaner Werte im und durch Sport.

Zu diesem Zweck werden etwa Handreichungen für Lehrerinnen und Lehrer sowie didaktische Materialien für spezielle Unterrichtseinheiten und Projekte entwickelt, Lehrerfortbildungen und andere Veranstaltungen durchgeführt, Forschungsprojekte gefördert oder die Aktivitäten der Internationalen Olympischen Akademie (IOA) unterstützt.

Mit der Durchführung dieser und anderer Maßnahmen einer Olympischen Erziehung hat der Deutsche Olympische Sportbund die Öffnet einen externen Link in einem neuen FensterDeutsche Olympische Akademie Willi Daume e.V. beauftragt. Diese arbeitet in enger Abstimmung mit dem Deutschen Olympischen Sportbund, der seinerseits die Arbeit der Akademie im Rahmen seiner Möglichkeiten umfänglich unterstützt und fördert.

Die Förderung der Olympischen Idee und olympischen Erziehung zählt zu den wesentlichen Aufgaben der Nationalen Olympischen Komitees weltweit.

In Deutschland kommt diese Verpflichtung dem DOSB zu, der die Deutsche Olympische Akademie Willi Daume (DOA) mit der Umsetzung entsprechender Aktivitäten beauftragt hat.

Im Rahmen dieser Bemühungen werden den Schulen schon seit vielen Jahren zu Olympischen Spielen Unterrichtsmaterialien angeboten, die den Lehrerinnen und Lehrern viele Informationen und Anregungen zur pädagogischen Begleitung dieses Weltereignisses geben.

Weiter zum Downloadbereich der Unterrichtsmaterialien „Olympia ruft: Mach mit!“

Postgraduated Research Grant Programme - IOC fördert olympische Forschung mit Stipendien

Das IOC Olympic Studies Center (OSC) hat jährliche Beihilfe-Programme entwickelt, mit denen junge Wissenschaftler unterstützt werden sollen, die sich mit der Grundlagenforschung der olympischen Bewegung, ihrer Geschichte und Ideale sowie den gesellschaftlichen und kulturellen Aspekten der Olympischen Spiele auseinandersetzen. Das Programm richtet sich an Studierende, die bereits einen Berufs- bzw. Hochschulstudienabschluss vorweisen können.

Die Ausschreibung:

Startet den Datei-DownloadInformationen zum "grant programme" als PDF

Link zur Informationsseite des IOC:

http://www.olympic.org/uk/passion/studies/grant/index_uk.asp

 
 

Olympia Partner

Olympia Partner