Neue Ausgabe von „Faktor Sport“ ist erschienen

Hamburg 2024 ist auch Titelthema im neuen "Faktor Sport"

Es ist das Sportgespräch dieser Tage: Hamburg bewirbt sich um die Olympischen und Paralympischen Spiele 2024/2028 - und ist damit auch Titelthema der neuen Ausgabe von "Faktor Sport".

Das Titelfoto der aktuellen Ausgabe zeigt die MS Deutschland beim Einlaufen in den Hamburger Hafen. Die deutschen Olympioniken an Bord wurden bei ihrer Rückkehr von den Sommerspielen in London 2012 begeistert empfangen. Foto: DOSB

Nach einem Wettbewerb auf Augenhöhe heißt es nun also Hamburg, nicht Berlin. Beide Anwärter für eine deutsche Bewerbung um die Olympischen und Paralympischen Spiele 2024 (und 2028) hatten starke Konzepte, beide folgten der Linie, die das IOC in seiner Reformagenda 2020 vorgegeben hat. Aber die norddeutsche Metropole steht in besonderem Maß für die dort festgeschriebene Idee, die Spiele der Zukunft sollten räumlich kompakt und strukturell nachhaltig sein. 

"Faktor Sport", das Magazin des DOSB, beleuchtet die Auswirkungen einer solchen Bewerbung, die weit über die Stadtgrenzen hinausgehen. Denn nicht nur Hamburg ist "Feuer und Flamme".

Die Präsentation der hanseatischen Delegation in der Frankfurter Paulskirche hat gezeigt, dass „kompakt“ und „nachhaltig“ nicht allein vernünftig klingt, sondern eine derartige Bewerbung gleichermaßen große Gefühle auslösen kann. Verbandspräsident Alfons Hörmann sprach vom faszinierenden Hamburger Konzept. Wie Enthusiasmus und Understatement zusammenpassen, beweisen die Gründer des Hamburger Miniatur-Wunderlandes und Olympiabewerbungs-Unterstützer Gerrit und Frederik Braun im Interview mit "Faktor Sport": einfallsreich, humorvoll, gepaart mit selbstbewusster Zurückhaltung. Ein Auftritt wider das Klischee. 

Olympische und Paralympische Spiele 2024 oder 2028: Die Bewerbung ist auch eine Bewegung, und sie soll von ganz Sportdeutschland getragen sein. Der DOSB hat diesen Begriff geprägt, um die Vielfalt und Werte des Sports, sowie die Zusammengehörigkeit der ihm angeschlossenen Organisationen und Menschen, überhaupt aller Sportbegeisterten hierzulande zu betonen. Parallel zur Olympia-Entscheidung, in eine Phase des Aufbruchs hinein, ist die Kommunikation zu Sportdeutschland gestartet. 

In diesem Aufbruch passt die Spitzensportreform, die der DOSB und das Bundesinnenministerium gemeinsam vorantreiben; ein komplexer Prozess, der neben den Athleten vor allem die Trainer im Blick hat. Sie arbeiten unter oft sehr mäßigen Bedingungen. Einen Überblick über erste Fortschritte in diesem Bereich liefert „Faktor Sport“. Eins ist dabei klar: Will Deutschland 2024 oder 2028 erfolgreiche Spiele erleben, vielleicht im eigenen Land, dann nur mit erstklassigen Übungsleitern – und mit Sportlerinnen und Sportlern wie Britta Heidemann. Das fechtende Vorbild erklärt im Interview, wie das geht: Gold bei Olympia zu gewinnen.

Initiates file downloadDie aktuelle Ausgabe zum Download >>>

(Quelle: DOSB)

Bestellformular "FaktorSport"

Tragen Sie Ihre Daten bitte hier ein:
E-Mail*:
Anrede
Vorname*:
Nachname*:
Geburtsdatum (Tag.Monat.Jahr):
Firma:
Straße*:
Adresszusatz:
PLZ/Ort*:
Telefon:
FaktorSport*:
Anmerkungen:

Das Abonnement beinhaltet 4 Hefte pro Jahr inklusive kostenloser Zustellung zum Preis von 20,00 Euro. Die Bezugszeit verlängert sich automatisch um ein Jahr. Ihr verlängertes Abo können Sie jederzeit kündigen. Es werden nur die gelieferten Ausgaben berechnet.


Mit dem Absenden dieses Formulars erkläre ich mich damit einverstanden, dass meine Angaben in die vom Deutschen Olympischen Sportbund geführte Datenbank aufgenommen werden. Ihre persönlichen Daten werden nicht veröffentlicht!
Ich bin einverstanden

 
 

Olympia Partner

Breitensport Partner

Olympia Partner

Breitensport Partner