Über 4.000 Breitensportler beim Sportabzeichen-Tourstopp in Bochum erwartet

25.06.2012

Jung und alt machen den Fitnesstest. Mehrkämpfer Sabine Braun und Frank Busemann und Kanute Andreas Dittmer auf sportlicher Stippvisite.

„Ich habe früher oft im Lohrheidestadion trainiert – das ist ein bisschen wie nachhause kommen", Frank Busemann (Foto: Meike Engels)

Am 29. Juni macht die Sportabzeichen-Tour des Deutschen Olympischen Sportbunds im Bochumer Lohrheidestadion Station. Eine Beteiligung von „4.000 plus x“ haben die Organisatoren als ehrgeiziges Ziel formuliert. Damit möglichst viele Teilnehmer die Bedingungen für das Deutsche Sportabzeichen schaffen, hat sich prominente Unterstützung angekündigt. Der ehemalige Weltklasse-Zehnkämpfer und Botschafter für kinder+Sport Frank Busemann, die frühere Siebenkampf-Weltmeisterin Sabine Braun und der mehrmalige Olympiasieger im Kanurennsport Andreas Dittmer von der Sparkassen-Finanzgruppe werden die Breitensportler unterstützen.

„Die Stimmung bei uns in Bochum ist prima“, sagt Rüdiger Stenzel, Geschäftsstellenleiter des Stadtsportbundes Bochum. „Wir fiebern dem Sportabzeichentag in Bochum-Wattenscheid entgegen.“ Die Organisatoren von Stadtsportbund und dem LSB Nordrhein-Westfalen haben alle Vorbereitungen für den Tag getroffen. „Jetzt fehlt nur noch der bestellte Sommer“, sagt Stenzel.

Ab 9 Uhr kommen die Schüler ins Stadion, rund 2.500 haben sich bisher angemeldet. Ab 11 Uhr beginnt mit der offiziellen Eröffnung das Sportabzeichen-Abnahmen für Jedermann. Die Rahmenbedingungen im Lohrheidestadion sind optimal. 2012 finden hier zum dritten Mal die Deutschen Leichtathletik-Meisterschaften statt. Für den einen oder anderen wird es eine besondere Herausforderung sein, dort sein Sportabzeichen zu machen, wo zwei Wochen zuvor die ganz Großen des Leichtathletiksports Rekorde, Titel sowie EM- und Olympia-Qualifikationen erkämpft haben.

Der Bochumer Tourstopp wartet mit vielen Highlights auf: Beim Promisprint werden unter anderen Busemann, Braun und das DOSB-Maskottchen Trimmy ihre Schnelligkeit unter Beweis stellen. Außerdem werden mehrere hundert Polizisten in Bochum erwartet – allerdings nicht in Uniform sondern in Sportkleidung, um das Deutsche Sportabzeichen abzulegen.

Frank Busemann freut sich auf das Sportabzeichen-Event an alter Wirkungsstätte: „Ich habe früher oft im Lohrheidestadion trainiert – das ist ein bisschen wie nachhause kommen. Hier habe ich mir am Anfang meiner Karriere meinen ersten Anpfiff vom Platzwart eingehandelt, als ich als Leichtathlet über den frisch ausgelegten Fußballrasen gestapft bin“, lacht er.

Bei der Pressekonferenz diskutieren prominente Gäste: Neben Gabriela Schäfer (Vorsitzende des Stadtsportbundes Bochum e.V.), Walter Schneeloch (Vizepräsident „Breitensport / Sportentwicklung“ des Deutschen Olympischen Sportbundes und Präsident des Landessportbund NRW) und Bärbel Dittrich (Vizepräsidentin „Breitensport“ des Landessportbundes NRW), wird auch DOSB-Familienbotschafter Harald Seehausen sprechen.

Das Pressegespräch wird sich auch um das Schwerpunktthema „Familie“ und generationenübergreifendes Sporttreiben drehen. „Das Sportabzeichen ist gerade für jung und alt eine sehr spannende Herausforderung – so auch für Familien“, meint Stenzel. „Hier in Bochum gibt es übrigens einige sehr sportbegeisterte Familien, die in jedem Jahr mit frischem Elan an die Sache gehen.“

Eine von ihnen ist Familie Hoffmann. Sie hat im vergangenen Jahr fünf Sportabzeichen abgelegt. „Wir haben uns alle gemeinsam auf die Prüfungen vorbereitet“, berichtet Mutter Maren Hoffmann. Zu Veranstaltung will sie ihre Söhne Valentin und Johannes mitbringen und im Rahmen der Pressekonferenz über ihre persönlichen Erfahrungen zum generationsübergreifenden Sport berichten.

Eingebettet wird der aktiv-sportliche Tag in ein umfangreiches Rahmenprogramm. Die Sparkasse Bochum sorgt mit dem Knax-Club für Kindervergnügen. Andrang wird am Quartertramp der Sparkassen-Finanzgruppe und am Multi-Tower der BARMER GEK erwartet. An der Fotostation von kinder+Sport können sich alle Teilnehmer kostenlose Erinnerungsfotos mitnehmen. Der Partner der Sportabzeichen-Tour BIONADE schenkt kostenfreie Erfrischungen aus und auch über den Sportausweis wird an einem Infostand informiert.

(Quelle: wirkhaus)