BEIM DOSB GEHT ES UM VIEL: ...

... um Breitensport und Spitzensport, um Nachwuchsförderung und Aus-, Fort- und Weiterbildung, um Gesundheits- und Vereinspolitik, um Gesellschaftskampagnen - auf einen kurzen Nenner gebracht um die nachhaltige Vertretung aller Anliegen des Sports.

Der Pressedienst "DOSB Presse" veröffentlicht einmal pro Woche alle wichtigen Beiträge zu diesen Themen. Sie stehen kostenlos zur Verfügung - für die Weiterverwendung in allen Vereinspublikationen.

Die DOSB Presse kann hier als E-Newsletter abonniert werden.

DOSB-Presse 2015 - bisher erschienen:

im Monat April

Ausgabe 16 (14.04.2015)

Der Kommentar beschäftigt sich mit sportlichen Frühlingsgefühlen: Im vielfältigen Angebot insbesondere in unseren Sportvereinen ist für jeden etwas dabei, um auch über den Lenz hinaus fit zu bleiben. Außerdem lesen Sie weitere Meldungen und Berichte u. a. zur Hamburger Bewerbung um die Olympischen und Paralympischen Spiele 2024/2028. Wir dokumentieren die Rede des Ersten Bürgermeisters Hamburgs, Olaf Scholz, auf der Außerordentlichen Mitgliederversammlung des DOSB. Zudem veröffentlichen wir die nächste Folge über beispielhafte Umsetzungen im DOSB-Projekt “Zugewandert und Geblieben – ZuG”. Schließlich finden Sie auch wieder viele Meldungen und Hinweise aus den Mitgliedsorganisationen sowie Tipps aus der Vereinspraxis und den Monatsbericht des EOC EU-Büros in Brüssel.

im Monat März

Ausgabe 13-15 (24.03.2015)

Der Kommentar beschäftigt sich mit dem Thema Führungsstrukturen: Jeder Verband, so sagt Gabriele Freytag, Direktorin der Führungs-Akademie des DOSB, muss dabei seinen eigenen Weg finden – und die richtigen Personen für Haupt- und Ehrenamt. Außerdem lesen Sie weitere Meldungen und Berichte u. a. zur Hamburger Bewerbung um die Olympischen und Paralympischen Spiele 2024/2028, zum Beschluss der Außerordentlichen Mitgliederversammlung in der Paulskirche und zu Reaktionen in den Mitgliedsverbänden. Wir dokumentieren die Rede von Alfons Hörmann und die Begründung für den Vorschlag des DOSB-Präsidiums. Zudem veröffentlichen wir die letzte Folge der Serie “Preisgekrönte Wissenschaftsbeiträge”: ein Beitrag zum Thema “Anerkennung und Missachtung im Sportunterricht”. Und wir gratulieren dem ersten DOSB-Ethikpreisträger Prof. Hans Lenk zum 80. Geburtstag. Schließlich finden Sie auch wieder viele Meldungen und Hinweise aus den Mitgliedsorganisationen sowie einige Lesetipps. Die nächste Ausgabe erscheint am 14. April 2015.

Ausgabe 12 (17.03.2015)

Der Kommentar beschäftigt sich mit dem Thema Olympiabewerbung: Das DOSB-Präsidium schlägt Hamburg als Bewerber um die Olympischen und Paralympischen Spiele 2024/28 vor – aber damit ist Berlin kein Verlierer. Sollte die Hansestadt die große Idee verwirklichen, wären wir alle Gewinner – auch die scheinbar Unterlegenen. Außerdem lesen Sie weitere Meldungen u. a. zu den Beratungen über die Olympiabewerbung in Berlin und Hamburg; wir dokumentieren die Rede, mit der DOSB-Präsident Alfons Hörmann den Vorschlag Hamburg bekanntgab, und berichten über die ersten Beratungen, bei denen Politik und Sport eine Reform der Leistungssportstrukturen auf den Weg gebracht haben. Zudem veröffentlichen wir die vierte Folge der Serie “Preisgekrönte Wissenschaftsbeiträge”. Schließlich finden Sie auch wieder viele Meldungen und Hinweise aus den Mitgliedsorganisationen sowie einige Lesetipps.

Ausgabe 11 (10.03.2015)

Der Kommentar beschäftigt sich mit dem Thema Frauenquote: Der Bundestag hat sie jetzt für die Aufsichtsräte von Großunternehmen beschlossen. Diesen „Kulturwandel“ hat der DOSB für den organisierten Sport bereits eingeleitet. Doch hier wie dort gilt: Die Quote muss als Motivation und Verpflichtung zugleich verstanden werden, Gleichstellung konsequent umzusetzen. Außerdem lesen Sie weitere Meldungen u. a. zur Veröffentlichung der Umfrageergebnisse zum Thema Olympiabewerbung in Berlin und Hamburg, zur Veröffentlichung der Kriterien für die Auswahl einer deutschen Bewerberstadt oder auch zur DOSB-Aktion “Starke Netze gegen Gewalt”, die nun auch von der Lebenshilfe unterstützt wird. Darüber hinaus dokumentieren wir ein Informationsschreiben für die Verbände zum Thema Mindestlohn. Zudem finden Sie wieder viele Meldungen und Hinweise aus den Mitgliedsorganisationen, den Monatsbericht des EOC EU-Büros in Brüssel sowie Veranstaltungstipps und eine Rezension des neuen Buches des früheren wissenschaftlichen Leiters des Deutschen Olympischen Instituts in Berlin, Prof. Sven Güldenpfennig.

Ausgabe 10 (03.03.2015)

Der Kommentar beschäftigt sich mit dem Thema ehrenamtliches Engagement: Es steht nicht gut um die Bereitschaft, freiwillig Aufgaben und Ämter zum Beispiel in unseren Sportvereinen zu übernehmen. Vieles hat sich schon getan und ist auf den Weg gebracht, doch weitere Hilfe ist nötig. Und eines darf nicht fehlen: Es muss auch Spaß machen. Außerdem lesen Sie weitere Meldungen u. a. zum Informationstreffen des DOSB mit dem IOC zur Agenda 2020 und zur geplanten Olympiabewerbung, zum Aufruf, sich als Juniorbotschafter für die Olympischen Jugendspiele 2016 zu bewerben, oder auch Teil zwei der Serie zu preisgekrönten sportwissenschaftlichen Arbeiten. Prof. Helmut Digel erinnert an den verstorbenen Sportwissenschaftler und einstigen DSB-Vizepräsidenten Prof. Ommo Grupe. Zudem finden Sie wieder viele Meldungen und Hinweise aus den Mitgliedsorganisationen sowie Veranstaltungs- und Lesetipps.

im Monat Februar

Ausgabe 9 (24.02.2015)

Der Kommentar beschäftigt sich mit dem großen Thema Inklusion: Der Sport geht da längst mit besten Beispielen voran – das erkennt nun auch die Sportwissenschaft. Außerdem lesen Sie u. a. weitere Meldungen zur Inklusion, nämlich zur Veröffentlichung des neuen Strategiekonzepts und zu der neuen Fotoserie “Sport und Inklusion”, außerdem Berichte zur neuesten Regelung beim Thema “Sport und Mindestlohn” oder auch zu verschiedenen Stellungnahmen des Sports zum Entwurf eines Anti-Doping-Gesetzes. Wir stellen Teil eins einer neuen Serie zu preisgekrönten sportwissenschaftlichen Arbeiten vor und den nächsten Beitrag der Artikelreihe zum Projekt „Zugewandert und Geblieben“. Zudem finden Sie wieder viele Meldungen und Hinweise aus den Mitgliedsorganisationen sowie Tipps aus der Vereinspraxis.

Ausgabe 7-8 (10.02.2015)

Der Kommentar beschäftigt sich mit jener Zeit, als der Schulsport noch Leibesübungen oder Turnen hieß – und die Kleidung der Schüler einheitlich war. Nun legt eine Untersuchung nahe, dass diese Art der Konformität durchaus ihr Gutes habe: Ungleichheit könne gedämpft werde, Wohlbefinden und Unterrichtatmosphäre ließen sich in positiver Hinsicht steigern. Ob das Zukunft hat? Außerdem lesen Sie u. a. ausführliche Meldungen zur Stellungnahme des DOSB zum Entwurf eines Anti-Doping-Gesetzes, über den neuen Olympia Partner Zurich Versicherungen sowie über einige nachahmenswerte Beispiele aus der vielschichtigen Vereinslandschaft. Zudem finden Sie wieder viele Nachrichten, Tipps und Hinweise aus den Mitgliedsorganisationen sowie den Monatsbericht des EOC EU-Büros in Brüssel.

Ausgabe 6 (03.02.2015)

Der Kommentar beschäftigt sich mit dem größten Breitensportwettbewerb des deutschen Sports, den “Sternen des Sports”: Die 17 Vereine, die zum Bundesfinale nach Berlin reisen durften, wurden als wahre Mutmacher geehrt, wie es auch Bundespräsident Joachim Gauck lobte. Außerdem lesen Sie u. a. aufführliche Meldungen zur Vergabe der Goldenen Sterne des Sports, die Porträts der drei erstplatzierten Vereine, eine Meldung zur Vergabe des DOSB-Preises Pro Ehrenamt an BVR-Präsident Uwe Fröhlich oder auch über das Europäische Jugend-Olympia-Festival in Vorarlberg und Liechtenstein. Außerdem gratulieren wir Erika Dienstl und Sepp Lenz zum Geburtstag. Zudem finden Sie wieder viele Meldungen und Hinweise aus den Mitgliedsorganisationen und Lesetipps.

im Monat Januar

Ausgabe 5 (27.01.2015)

Der Kommentar beschäftigt sich mit dem Bildungssystem des organisierten Sports, das zwar erfolgreich ist, aber bislang nicht Gegenstand der Bildungsforschung war. Ein erster Schritt sollte die Aufnahme in den Bildungsbericht sein. Außerdem lesen Sie u. a. Meldungen zur morgigen Vergabe der Goldenen Sterne des Sports: Bundespräsident Joachim Gauck wird die 17 Finalisten in Berlin mit Deutschlands wichtigsten Breitensportpreis, vergeben vom DOSB und den Volksbanken und Raiffeisenbanken, auszeichnen. Wir verweisen noch einmal auf den “Erinnerungstag im deutschen Fußball – !Nie wieder” und präsentieren die letzte Folge der Serie “Sportpolitische Dokumente” von Friedrich Mevert. Zudem finden Sie wieder viele Meldungen und Hinweise aus den Mitgliedsorganisationen und Tipps aus der “Vereinspraxis”.

Ausgabe 4 (20.01.2015)

Der Kommentar beschäftigt sich mit dem immer schon beliebten, aber zunehmend populären Zusammenspiel von Gesang und Sport – auch das ein sicherer Beleg für die wachsende Akzeptanz und Bedeutung des Kulturguts Sport. Außerdem lesen Sie u. a. Berichte und Meldungen rund um den Neujahrsempfang des DOSB, über die Vergabe des DOSB-Wissenschaftspreises und auch zum “Erinnerungstag im deutschen Fußball – !Nie wieder”.
Zudem finden Sie wieder viele Tipps und Meldungen aus den Mitgliedsorganisationen und zu Veranstaltungen rund um den Sport.

Ausgabe 1-3 (13.01.2015)

Der Kommentar beschäftigt sich mit guten Vorsätzen, zu denen im Sinne eines gesunden neuen Jahres auch ein Pakt des Sports mit sich selbst gehören sollte – vielleicht nach dem leicht umgewandelten Jugendwort des Jahre 2014 “Läuft bei mir!”. Außerdem lesen Sie u. a. Berichte und Meldungen über wichtige Termine des Sports in diesem Jahr, über die Vergabe des DOSB-Wissenschaftspreises, zum DOSB-Trainer des Jahres Norbert Loch oder auch ein Editorial, das IOC-Präsident Thomas Bach zum Jahreswechsel in verschiedenen Zeitungen zur Reformagenda 2020 veröffentlichte. Zudem finden Sie wieder viele Tipps und Meldungen aus den Mitgliedsorganisationen sowie den Monatsbericht des EOC EU-Büros in Brüssel.

 
 

Olympia Partner

Breitensport Partner

Olympia Partner

Breitensport Partner