Das Deutsche Sportabzeichen erobert Europa - auch die französischen Gendarmen sind dabei

Das Deutsche Sportabzeichen ist im Laufe seiner mittlerweile langen Tradition längst nicht mehr allein auf Deutschland beschränkt. Überall in der Welt, wo viele Deutsche oder Deutschstämmige leben, sei es im Süden Afrikas oder im Herzen Australiens, ist das Sportabzeichen Bestandteil der Sportkultur.

Doch zunehmend finden auch immer mehr Menschen anderer Nationen Gefallen an der Herausforderung der eigenen Fitnessüberprüfung, so beispielsweise Soldaten aus fünf Nationen der KFOR-Friedenstruppen im Kosovo und jüngst auch die französische Polizei. Im französischen Orange, unweit der Stadt Avignon, haben im vergangenen Jahr rund zwei Dutzend französische Polizisten das Deutsche Sportabzeichen abgelegt, zum ersten, aber nicht zum letzten Mal.

Geschmack auf das Deutsche Sportabzeichen hatten einige französische Gendarmen zuvor bei einem Einsatz in Bosnien bekommen. Sie hatten dabei Kontakt zum Reserveoffizier der italienischen Armee, Danilo Fumagalli. Der wiederum ist im Besitz des Prüferausweises für das Deutsche Sportabzeichen und stellte den Kontakt zum DOSB her. Sein Ansprechpartner dabei war zunächst in Italien Franco Schnappenberger. Der 74-jährige Deutsche lebt seit vielen Jahrzehnten in Norditalien und ist Mitglied im Deutschen Sportverein Mailand, den es bereits seit 1909 gibt. Schnappenberger war von der Idee begeistert: "Solche Aktionen unterstütze ich gerne. Dass das Sportabzeichen auch bei Menschen aus anderen Nationen großen Anklang findet, das ist toll. Auch die Soldaten und sogar die Reservisten der italienischen Armee machen regelmäßig das Sportabzeichen, so habe ich ja Danilo Fumagalli kennen gelernt."

Großer Bahnhof auf der Sportanlage in Orange
Die französischen Gendarmen hatten für die Abnahme des Sportabzeichens extra das Sportstadion und die Schwimmhalle in Orange reserviert. Franco Schnappenberger reiste zusammen mit Danilo Fumagalli aus Italien in Eigenregie an. "Wir sind zusammen an einem Sonntag mit dem Auto nach Frankreich gefahren. Die französischen Gendarmen hatten für Unterkunft und Verpflegung gesorgt. Die Abnahme machten wir dann am nächsten Tag und am Dienstag sind Danilo und ich wieder nach Italien zurückgefahren?, fasst Franco Schnappenberger die außergewöhnliche Aktion zusammen. Angetreten waren zur Abnahme des Sportabzeichens 29 französische Gendarmen, von denen am Ende des Tages 22 das Deutsche Sportabzeichen verliehen bekamen. "Die Gendarmen waren mit großem Einsatz und Spaß bei der Sache. Der Tag war lang und anstrengend, aber am Ende hat es sich für alle Beteiligten gelohnt. Besonders stolz waren die Gendarmen am Abend, als sie das Sportabzeichen verliehen bekamen, deren Augen haben richtig geglänzt?, erinnert sich Franco Schnappenberger. Die Abnahme des Sportabzeichens bei den französischen Polizisten war eine Premiere, doch es soll keine einmalige Aktion gewesen sein. Franco Schnappenberger und Danilo Fumagalli wären bei einer Fortsetzung jedenfalls sofort dabei.



Diese Webseite nutzt Cookies

Wir verwenden auf unserer Webseite Cookies, um Inhalte zu personalisieren, die Zugriffe auf unsere Webseite zu analysieren und somit unser Angebot zu verbessern. Wir erheben dabei nur pseudonyme Daten, eine Identifikation erfolgt nicht. Ferner geben wir Informationen zu Ihrer Verwendung unserer Webseite an unsere Partner für Werbung und Analyse weiter.