Das Deutsche Sportabzeichen wird 90 Jahre alt

90 Jahre alt und noch kein bisschen müde. Das Deutsche Sportabzeichen ist trotz oder vielleicht auch wegen seines langen Bestehens eine begehrte Fitness-Auszeichnung. Fast 900.000 Mal wird es Jahr für Jahr vergeben, ein Zeichen für die ungebrochene Beliebtheit.

Der Grundstein für das Deutsche Sportabzeichen wurde bereits 1912 bei den Olympischen Spielen in Stockholm gelegt. Dort lernte Carl Diem das vom Schwedischen Verband für Leibesübungen eingeführte "Idrotts-Märket" kennen. Begeistert von dieser Idee gelang es Diem, das Sportabzeichen 1913 auch in Deutschland einzuführen.

Zahlreiche Veranstaltungen sind in diesem Jahr geplant, um das Sportabzeichen anläßlich des 90-jährigen Bestehens in den Blickpunkt der Öffentlichkeit zu rücken.

So findet am 11./12. Juli 2003 die diesjährige Bundesveranstaltung zum Deutschen Sportabzeichen in Bürgstadt (Bayern) statt. Dort hat jeder die Möglichkeit, kostenlos das Sportabzeichen abzulegen. Zusätzlich werden zahlreiche Mitmachangebote aus dem Sport- und Funbereich für Spaß und Action sorgen.

Lesen Sie auch ...
Die Geschichte des Sportabzeichens
Veranstaltungen zum Deutschen Sportabzeichen



Diese Webseite nutzt Cookies

Wir verwenden auf unserer Webseite Cookies, um Inhalte zu personalisieren, die Zugriffe auf unsere Webseite zu analysieren und somit unser Angebot zu verbessern. Wir erheben dabei nur pseudonyme Daten, eine Identifikation erfolgt nicht. Ferner geben wir Informationen zu Ihrer Verwendung unserer Webseite an unsere Partner für Werbung und Analyse weiter.