"Das gesündeste, schönste und preiswerteste Familienereignis das ich kenne."

Erich Lemke (80) hat das Deutsche Sportabzeichen mit der Zahl 40 in Gold, die Nummer 41 ist bis auf eine Übung bereits absolviert. Seit über 55 Jahren ist er bei der TSG Neustadt aktiv, über 40 Jahre davon auch für das Deutsche Sportabzeichen. So viele aktive Jahre finden dann auch in einer beeindruckenden Zahl ihren Niederschlag: geschätzte 10.000 Sportabzeichen hat Erich Lemke in den mehr als vier Jahrzehnten als Prüfer abgenommen ? beeindruckend.

Der gebürtige Pfälzer war viele Jahre bei einer Versicherung Filialdirektor und zuständig für die Geschäftsgebiete Pfalz, Rheinhessen und das Saarland. Das Sportabzeichen packte ihn schon früh, als er 1946 aus der Kriegsgefangeschaft nach Deutschland zurück kehrte und in Neustadt an der Weinstraße eine neue Heimat fand.

Kurz darauf trat er in die TSG Neustadt ein, für die er im Laufe der Jahre zahlreiche Funktionen ausübte. So war er über viele Jahre im Turn- und Sportrat, war Trainer in der Leichathletikabteilung und ist heute noch Kassenprüfer und Leiter der Breitensportgruppe in der Leichtathletikabteilung. Auch seine Frau war über viele Jahrzehnte beim Sportabzeichen Aktiv und erreichte die ebenfalls sehr respektable Zahl 36. Zusammen machten die Beiden mit ihren Söhnen zudem einige Male das Familiensportabzeichen.

"Mit der Breitensportgruppe machen wir zu Beginn eines jeden Jahres zunächst einmal das Sportabzeichen. Dafür treffen wir uns immer mittwochs auf dem Sportplatz. Wenn wir alle es geschafft haben, wenden wir uns anderen Sportarten zu wie beispielsweise Volleyball, aber das Sportabzeichen hat Priorität?, erklärt Erich Lemke. Die Breitensportgruppe der TSG Neustadt steuert so jedes Jahr ca. 25 Sportabzeichen bei, die natürlich von Erich Lemke persönlich abgenommen werden.

Erich Lemke motiviert Stadt und Land für das Sportabzeichen
Vom Deutschen Sportabzeichen ist Erich Lemke so überzeugt, dass er auch seine
Nachbarn und die ganze Straße in der er in Neustadt wohnt animiert. "Ich versuche immer gleich ganze Familien zu erreichen und das gelingt mir ganz gut", bilanziert Erich Lemke nicht ohne Stolz. Das Sportabzeichen ist für ihn eine Motivation zum gesunden Leben. "Es ist vielseitig, gesellig und eine gewisse Selbstbestätigung", so Erich Lemke.

Bei aller Begeisterung blickt Erich Lemke aber auch nicht ohne Sorge in die Zukunft. Die Jugend kommt zwar durchaus zum Sportabzeichen, doch weiter engagieren will sie sich nicht. "Viele Sportabzeichenprüfer, so wie ich, sind in einem fortgeschrittenen Alter, doch die Jugend will heute nicht mehr unbedingt ehrenamtliche Tätigkeiten übernehmen. Uns fehlen bald ausreichend Sportabzeichenprüfer um die Nachfrage nach Abnahmen zu befriedigen", erzählt Erich Lemke. Die Gründe liegen für ihn auf der Hand: "Es gibt heute einfach zu viele andere Möglichkeiten seine Freizeit zu verbringen als auf dem Sportplatz. Daher ist es wichtig, dass die Sportvereine aktiv für das Sportabzeichen werben", appelliert Erich Lemke.

Fest steht, dass so lange die Gesundheit es erlaubt Erich Lemke seinen Beitrag zum alljährlichen Erfolg des Deutschen Sportabzeichens leisten wird, in der TSG Neustadt und in seiner Nachbarschaft.



Diese Webseite nutzt Cookies

Wir verwenden auf unserer Webseite Cookies, um Inhalte zu personalisieren, die Zugriffe auf unsere Webseite zu analysieren und somit unser Angebot zu verbessern. Wir erheben dabei nur pseudonyme Daten, eine Identifikation erfolgt nicht. Ferner geben wir Informationen zu Ihrer Verwendung unserer Webseite an unsere Partner für Werbung und Analyse weiter.