Die Sportabzeichen-Tour 2020 startet am 27. Mai

Zehn Städte in Deutschland freuen sich auf Sportevents der Extraklasse.

Am 27. Mai startet die Sportabzeichen-Tour (Foto: DOSB/Treudis Naß)
Am 27. Mai startet die Sportabzeichen-Tour (Foto: DOSB/Treudis Naß)

Die Tage werden länger, die Temperaturen steigen und die Fans des Deutschen Sportabzeichens haben längst mit dem Training für die neue Saison begonnen. Besonders ins Zeug legen sich zehn Städte und Gemeinden, die 2020 gemeinsam mit den Stadt-, Kreis- und Landessportbünden Gastgeber für die Sportabzeichen-Tour des Deutschen Olympischen Sportbundes (DOSB) sind. Unter anderem geht es diesmal nach Cuxhaven am Wattenmeer, in die Region Fleesensee an der Mecklenburgischen Seenplatte sowie nach Frankfurt an der Oder und Frankfurt am Main. 

So unterschiedlich die einzelnen Tourstopps sind, eines haben alle gemeinsam: Überall wo die Sportabzeichen-Tour 2020 Halt machen wird, ist für jede Menge Sport und noch mehr Spaß gesorgt. Der Auftakt wird am 27. Mai in Niefern-Öschelbronn in Baden-Württemberg gefeiert. Beim südlichsten Tourstopp in diesem Jahr können Kinder Bewegungspunkte verdienen, um sie später an einem Büffet gegen leckeres Essen einzutauschen. Danach geht es für die Sportabzeichen-Tour im Juni und Juli in die heiße Phase. 

Am 17. Juni steht Ottweiler im Saarland auf dem Programm. Im hessischen Gießen (23. Juni) und drei Tage später in Dessau-Roßlau in Sachsen-Anhalt können Vereine und andere Organisationen in Teams gegeneinander antreten. Gleich zwei Tage (1. /2. Juli) bleibt die Sportabzeichen-Tour in Zella-Mehlis in Thüringen. Eine große Vereinswette animiert hier zum Mitmachen und auch die Kleinsten können sich beim Bummi-Sportabzeichen spielerisch bewegen. 

Wie ideal sich das Deutsche Sportabzeichen mit einem Tag am Strand verbinden lässt, das möchte am 4. Juli der nördlichste Tourstopp in Cuxhaven zeigen. Dann ist die Stadt Gastgeber des sechsten “Tags des Sports” in Niedersachsen. Kinder, Jugendliche und Erwachsene können hier in Nachbarschaft zum UNESCO-Weltnaturerbe Wattenmeer die Sportabzeichen-Disziplinen testen. Die Veranstalter wollen unter anderem auch Urlauber aus ihren bunten Strandkörben locken und neugierig auf das Deutsche Sportabzeichen machen.  

Ähnliche Ziele hat auch die Region Fleesensee in Mecklenburg-Vorpommern, die die Sportabzeichen-Tour am 7. Juli empfängt. Gerade Familien mit Kindern lieben die Mecklenburgische Seenplatte dafür, dass man hier in der freien Natur sportlich aktiv sein kann. Ein Erlebnis, das auch die Sportabzeichen-Tour ihren Gästen mitgeben will. 

Mit dem zweitägigen Tourstopp am 20. und 21. Juli im unterfränkischen Mellrichstadt verabschiedet sich die Sportabzeichen-Tour 2020 in eine kurze Sommerpause. Am 1. und 2. September steht dann mit Frankfurt an der Oder in Brandenburg ein Ziel auf der Reiseroute, das eine besonders enge Freundschaft zu den Nachbarn in Polen pflegt. Bei diesem Tourstopp wollen die Veranstalter deshalb auch polnische Sportlerinnen und Sportler aus Subice zum Mitmachen motivieren. Ihr Finale feiert die Sportabzeichen-Tour wie schon im vergangenen Jahr in Frankfurt am Main. Weil Deutschland ab Juli die EU-Ratspräsidentschaft innehat, wird die Eröffnung der Europäischen Woche des Sports 2020 hier stattfinden. Kern wird die Veranstaltung „#BeActive Frankfurt“ am Mainkai sein, bei der am 25. und 26. September alle herzlich eingeladen sind, die Herausforderung anzunehmen, und sich an verschiedenen Sportabzeichen-Disziplinen zu versuchen. 

Die Stopps der Sportabzeichen-Tour im Überblick:
27. Mai Niefern-Öschelbronn (Baden-Württemberg)
17. Juni Ottweiler (Saarland) 
23. Juni Gießen (Hessen) 
26. Juni Dessau-Roßlau (Sachsen-Anhalt) 
1./2. Juli Zella-Mehlis (Thüringen) 
4. Juli Cuxhaven (Niedersachsen) 
7. Juli Region Fleesensee (Mecklenburg-Vorpommern) 
20./21. Juli Mellrichstadt (Bayern)
1./2. September Frankfurt/Oder (Brandenburg)
25./26. September Frankfurt/Main (Hessen)

Für alle, die das Deutsche Sportabzeichen ablegen wollen, gilt es vier Prüfungen in den Disziplingruppen Ausdauer, Kraft, Koordination und Schnelligkeit abzulegen. Bei der Sportabzeichen-Tour bekommen sie dabei Unterstützung durch die prominenten Botschafter der Nationalen Förderer des Deutschen Sportabzeichens kinder+Sport, der Sparkassen-Finanzgruppe und Ernsting’s family. Die BKK24 unterstützt Sportabzeichen-Anwärter auf digitalem Weg mit der Web-App Deutsches Sportabzeichen. Als Moderatoren konnte der DOSB wieder Dennie Klose, bekannt aus „Upps! Die Pannenshow“, und TV-Moderator Andree Pfitzner gewinnen.

(Quelle: wirkhaus.berlin)


  • Am 27. Mai startet die Sportabzeichen-Tour (Foto: DOSB/Treudis Naß)
    Am 27. Mai startet die Sportabzeichen-Tour (Foto: DOSB/Treudis Naß)

Diese Webseite nutzt Cookies

Wir verwenden auf unserer Webseite Cookies, um Inhalte zu personalisieren, die Zugriffe auf unsere Webseite zu analysieren und somit unser Angebot zu verbessern. Wir erheben dabei nur pseudonyme Daten, eine Identifikation erfolgt nicht. Ferner geben wir Informationen zu Ihrer Verwendung unserer Webseite an unsere Partner für Werbung und Analyse weiter.