DOSB verlängert Vertrag mit Generaldirektor Michael Vesper

Das neugewählte Präsidium des Deutschen Olympischen Sportbundes (DOSB) hat den im September 2011 auslaufenden Vertrag mit Generaldirektor Michael Vesper verlängert. Der 58-Jährige war nach der DOSB-Gründung im Jahr 2006 berufen worden und gehört dem Präsidium mit Sitz und Stimme an.

 

„Michael Vesper hat in den ersten vier Jahren seiner Tätigkeit viel zum Zusammenwachsen des DOSB beigetragen. Er hat die beiden Verwaltungen von Deutschem Sportbund und Nationalem Olympischen Komitee zusammengeführt und effizient aufgestellt. Zudem hat er mit seinen Kontakten im Bereich der Politik die gesellschaftspolitische Wertschätzung des Sports stark befördert“, sagte DOSB-Präsident Thomas Bach: „Ich schätze die vertrauensvolle und loyale Zusammenarbeit mit Michael Vesper sehr.“

 

Michael Vesper erklärte: „Es macht mir viel Freude, für die größte zivilgesellschaftliche Organisation der Bundesrepublik zu arbeiten. Der Sport ist ein mindestens ebenso spannendes Arbeitsfeld wie die Politik und ich freue mich auf die neuen Herausforderungen.“

 

 

 

 



Diese Webseite nutzt Cookies

Wir verwenden auf unserer Webseite Cookies, um Inhalte zu personalisieren, die Zugriffe auf unsere Webseite zu analysieren und somit unser Angebot zu verbessern. Wir erheben dabei nur pseudonyme Daten, eine Identifikation erfolgt nicht. Ferner geben wir Informationen zu Ihrer Verwendung unserer Webseite an unsere Partner für Werbung und Analyse weiter.