Finale der DOSB-Sportabzeichen-Tour 2017 in Brandenburg an der Havel

Sportevent im Stadion am Quenz steht im Zeichen von Inklusion und Integration

Ein letztes Mal Abklatschen mit den Sportbotschaftern beim Tourfinale (Foto: Treudis Naß)
Ein letztes Mal Abklatschen mit den Sportbotschaftern beim Tourfinale (Foto: Treudis Naß)

Mit einem großen Sportfest im Zeichen der Inklusion und Integration feiert die Sportabzeichen-Tour des Deutschen Olympischen Sportbunds am 22. September ihr Finale in Brandenburg an der Havel. Seit dem Start beim Internationalen Deutschen Turnfest am Pfingstwochende in Berlin war die Veranstaltungsserie quer durch Deutschland unterwegs.

Beim zehnten und letzten Tourstopp 2017 erwarten die Veranstalter rund um den Landessportbund Brandenburg und den Stadtsportbund Brandenburg 2.000 aktive Sportfans und prominente Unterstützer wie Frank Busemann, Andreas Dittmer, Miriam Höller und Martina Willing. Schirmherrin und Oberbürgermeisterin Dietlind Tiemann will sich vor Ort von der Sportlichkeit der Brandenburgerinnen und Brandenburger überzeugen.

Am Vormittag gehört das Stadion am Quenz den Schulen. Die Prüfstationen öffnen dafür schon ab 8 Uhr. Für 9 Uhr steht ein gemeinsames Warm-up mit den prominenten Sportbotschaftern auf dem Programm. Den ganzen Tag über werden Sportler aus Behinderteneinrichtungen bei den Abnahmen der Sportabzeichen-Prüfungen helfen und auch selbst das Deutsche Sportabzeichen ausprobieren und ablegen.

Kräftige Männer und starke Frauen

Der mehrmalige Kanu-Olympiasieger Andreas Dittmer kommt für die Sparkassen-Finanzgruppe und Stuntfrau, Model und Moderatorin Miriam Höller für Ernsting's family nach Brandenburg. Der Olympiazweite im Zehnkampf von Atlanta 1996, Frank Busemann, wird in Brandenburg sogar eine sportliche Extra-Schicht einlegen: Der kinder+Sport-Botschafter trainiert am 19. September vorab mit Schülern des von Saldern-Gymnasiums für das Deutsche Sportabzeichen. Alle drei Unternehmen gehören zusammen mit der Krankenkasse BKK24 zu den Nationalen Förderern des Deutschen Sportabzeichens. Verstärkung bekommen die Sportbotschafter von Martina Willing, der dreimaligen Paralympics-Siegerin im Speerwerfen. Natürlich darf auch DOSB-Maskottchen Trimmy nicht fehlen.

Schon um 10.30 Uhr wartet auf die prominenten Gäste die nächste sportliche Herausforderung. Beim Promi-Rollstuhlsprint sind vor allem Kraft und Geschicklichkeit gefragt und beim Maskottchenlauf wollen Trimmy, Fritzi (Brandenburgische Sportjugend), Schalino (Märkische Schalmeienkapelle Brandenburg) und eddy energy (Stadtwerke Brandenburg) herausfinden, wer der Schnellste unter den Glücksbringern ist.

Um 14.30 Uhr heißt das Motto „Challenge the Champions“. Mutige Teilnehmer können dann prominente Gäste herausfordern und im Kugelstoßen im Rollstuhl sowie im Discgolf gegen sie antreten. Gleichzeitig startet das Street Soccer Turnier, zu dem sich unter anderen ein Team der Lebenshilfe angemeldet hat. Teilnehmen kann hier jeder – auch kurzfristig. Auch eingeladene Geflüchtete und Asylbewerber werden erwartet. Ab 18 Uhr wird die Stadtmeisterschaft im 5.000-Meter-Lauf ausgetragen.

Kleine Auszeit mit Spiel und Spaß

Wer zwischen den einzelnen Sportabzeichen-Disziplinen eine kleine Pause einlegen möchte, für den hat das Rahmenprogramm der Nationalen Förderer jede Menge zu bieten. An der kinder+Sport-Fotostation können sich Kinder und Jugendliche kostenlose Fotos von ihren Sportabzeichen-Versuchen als Erinnerung abholen. Auf dem TappingBoard und beim Zielwerfen der Sparkassen-Finanzgruppe kann man Schnelligkeit und Treffsicherheit trainieren. Familien und Freunde sind beim Ernsting's family Parcours als Team gefragt: Gemeinsam können sie bei lustigen Spielen wie Hula Hoop, Cornhole oder Sackhüpfen Punkte sammeln und sich den Tagessieg holen. Auch die Brandenburgische Sportjugend bringt mit einem Quartertramp, einem Biathlonsimulator, einer Kletterwand und einer mobilen Minigolfanlage viele Mitmachangebote auf den Platz.

Für die nötige Erfrischung ist auch gesorgt. Wer Durst hat kann sich kostenlos an der Wasserbar der Mittelbrandenburgischen Sparkasse bedienen oder Krombacher's Fassbrause in verschiedenen Sorten probieren – eine Erfrischung für die ganze Familie mit 0,00% Alkohol.

(Quelle: Wirkhaus)


  • Ein letztes Mal Abklatschen mit den Sportbotschaftern beim Tourfinale (Foto: Treudis Naß)
    Ein letztes Mal Abklatschen mit den Sportbotschaftern beim Tourfinale (Foto: Treudis Naß)

Diese Webseite nutzt Cookies

Wir verwenden auf unserer Webseite Cookies, um Inhalte zu personalisieren, die Zugriffe auf unsere Webseite zu analysieren und somit unser Angebot zu verbessern. Wir erheben dabei nur pseudonyme Daten, eine Identifikation erfolgt nicht. Ferner geben wir Informationen zu Ihrer Verwendung unserer Webseite an unsere Partner für Werbung und Analyse weiter.