Gelungener Auftakt der Sportabzeichen-Tour

Begeisterung in Bargteheide

In Bargteheide kam es zu einer Neuauflage des Duells "Dittmer vs. Busemann", hier ein Foto aus dem letzten Jahr (Foto: Meike Engels)
In Bargteheide kam es zu einer Neuauflage des Duells "Dittmer vs. Busemann", hier ein Foto aus dem letzten Jahr (Foto: Meike Engels)

Die alljährliche Tour des Fitnessordens quer durch Deutschland hat heute im schleswig-holsteinischen Bargteheide begonnen. Bei strahlendem Sonnenschein und sommerlichen Temperaturen glänzte der hohe Norden mit optimalen Wetterbedingungen für Sportler. So tat die Nachricht, dass 2010 die magische Grenze von einer Million abgelegter Sportabzeichen unterschritten wurde, der Stimmung keinen Abbruch. Allein über 1.500 Kinder kamen auf die Anlage des Sportzentrums des TSV Bargteheide, um die Disziplinen des Deutschen Sportabzeichens zu machen.

Los ging es mit der Aktion: „Früher Vogel fängt den Wurm“. Alle, die es besonders eilig hatten, konnten schon früh um sieben Uhr an den ersten besetzten Stationen das Sportabzeichen angehen.

Große Spannung auf der Pressekonferenz des Deutschen Olympischen Sportbunds: Wie in den vergangenen Jahren wurde auch diesmal beim Tourauftakt verkündet, wie viel Sportabzeichen im Jahr zuvor bundesweit abgelegt wurden. Die magische Grenze von einer Million konnte dieses Mal nicht geknackt werden.

Trotzdem können sich die Zahlen sehen lassen: 901.424 mal wurde der Sportorden im vergangenen Jahr verliehen – und rechnet man noch all diejenigen hinzu, die nicht bei allen fünf Prüfungen erfolgreich waren, hat das Deutsche Sportabzeichen immer noch eine fast zwei Millionen zählende Fan-Gemeinde. Das sieht auch DOSB-Vertreter, Dieter Krieger, Mitglied des Präsidialausschusses Breitensport und Sportentwicklung, so: „Das Interesse am Deutschen Sportabzeichen ist nach wie vor groß. Wir werden uns anstrengen, das Sportabzeichen noch populärer zu machen.“

Busemann hängt alle ab

Gleich danach erlebten die Bargteheider einen Promiwettkampf der besonderen Art. Die Sportabzeichen-Tour-Rivalen Frank Busemann, Ex-Weltklasse-Zehnkämpfer und Botschafter für kinder+Sport, und Andreas Dittmer, dreifacher Olympiasieger im Kanurennsport, wollten gleich zu Beginn der Tour klären, wer in diesem Jahr schneller unterwegs ist. Zum Wettkampf gesellten sich noch Schwimmweltmeisterin Sandra Völker, Triathletin Bettina Lange und das DOSB-Maskottchen Trimmy, dem höchstenfalls Außenseiterchancen zugetraut wurden.

Andreas Dittmers Sprintqualitäten verlangten Frank Busemann vollsten Einsatz ab. Bei einem knappen Foto-Finish konnte Frank Busemann den Wettlauf für sich entscheiden. Busemann hatte nur die Ziellinie fest im Blick: Ich habe gar nicht mitbekommen, was hinter mir los war“, sagt er. „Ich dachte mir nur: Du darfst auf keinen Fall gegen einen Kanuten verlieren.“

Das Wetter war wie bestellt und trug zur sensationellen Stimmung bei. Die Teilnehmer legten sich ins Zeug und die, die gerade keinen Sport machten, feuerten Frank Busemann und Trimmy an. Sandra Völker gab Schwimm-Tipps im nahe gelegenen Freibad. Umlagert von ihren Fans, unterstützte auch Lokalmatadorin Bettina Lange die Bargteheider Breitensportler.

Am Quartertramp der Sparkassen-Finanzgruppe und am Multi-Tower der BARMER GEK herrschte großer Andrang der Bargteheider Kinder und Jugend. An der Fotostation von kinder+Sport konnten die Kinder kostenfreie Erinnerungsfotos mitnehmen, sodass dafür gesorgt war, dass dieser Tag lange in Erinnerung bleibt. BIONADE, der Partner der Sportabzeichen-Tour schenkte kostenlos Erfrischungen aus.


  • In Bargteheide kam es zu einer Neuauflage des Duells "Dittmer vs. Busemann", hier ein Foto aus dem letzten Jahr (Foto: Meike Engels)
    In Bargteheide kam es zu einer Neuauflage des Duells "Dittmer vs. Busemann", hier ein Foto aus dem letzten Jahr (Foto: Meike Engels)

Diese Webseite nutzt Cookies

Wir verwenden auf unserer Webseite Cookies, um Inhalte zu personalisieren, die Zugriffe auf unsere Webseite zu analysieren und somit unser Angebot zu verbessern. Wir erheben dabei nur pseudonyme Daten, eine Identifikation erfolgt nicht. Ferner geben wir Informationen zu Ihrer Verwendung unserer Webseite an unsere Partner für Werbung und Analyse weiter.