Interview mit Arne Timm, Hauptabteilungsleiter Kommunikation und Vertrieb bei der BARMER Ersatzkasse

Arne Timm erläutert die Motivation seiner Krankenkasse zur Unterstützung des Sportabzeichens und mögliche Bonussysteme für Sport-Begeisterte

Die Barmer Ersatzkasse hat gemeinsam mit dem Deutschen Sportbund ein neues sogenanntes Firmen-Konzept für das Deutsche Sportabzeichen aus der Taufe gehoben, das nun in Pilotprojekten anläuft. Wie sieht ein solches Vorhaben aus und in welchen Betrieben wird es umgesetzt?

Timm: Wir werden erreichen, dass die Angehörigen vieler Firmen in Deutschland das Sportabzeichen erfolgreich ablegen. Die grundlegende Idee, die dahinter steht, ist die Schaffung von Anreizen für alle Beteiligten. Erfolgreiche Sportabzeichen-Absolventen erhalten eine kleine Anerkennung vom Betrieb. Für die Betriebe lohnt es sich ebenfalls. Denn wer das Sportabzeichen schafft oder aber intensiv dafür trainiert, ist fit und leistungsfähig! Unsere Aufforderung an alle Betriebe: Machen Sie mit!

Wenn die Pilotprojekte erfolgreich verlaufen, wird das Vorhaben dann bundesweit ausgedehnt werden?

Timm: Unbedingt! Die BARMER ist die führende Kasse auf dem Gebiet der Gesundheitsprävention. Und das Training zum Sportabzeichen ist Gesundheitsvorsorge pur!.

Beim Sportabzeichen ist der Weg das Ziel, das heißt, durch das Training sollen die Fitness und damit die Gesundheit der Menschen verbessert werden. Wie muss man in den Köpfen der Menschen ansetzen, um ein verändertes Bewusstsein zu erzielen?

Timm: Das ist schwierig. Wir meinen, eine emotionale Ansprache mit einer klaren, ehrlichen Botschaft ist Erfolg versprechend. So kann allen Menschen - ob jung oder alt - der richtige Weg zu einer aktiven Gesundheit, zu mehr Eigenverantwortung gezeigt werden. Das ist auch der Grund, warum sich die BARMER im Besonderen dem Sportabzeichen Schulwettbewerb verpflichtet fühlt.

Der Fitnesszustand der Kinder und Jugendlichen ist alarmierend! Eine Studie von über 20.000 Kindern und Jugendlichen im Alter zwischen 6 und 18 Jahren - der DSB ist übrigens an der Studie beteiligt - zeigt bei diesen einen erschreckenden Trend zur Bewegungsarmut und den damit verbundenen gesundheitlichen Risiken. So gilt jedes 5. Kind in Deutschland als übergewichtig. Auch fallen verstärkt Koordinations - und motorische Leistungsschwächen auf. Damit verbunden sind deutliche Kraft - und Ausdauerdefizite sowie häufig auftretende Haltungsschäden. Klimmzüge und 1000 Meter - Lauf sind Zeugen der Vergangenheit. Die sportliche Leistungsfähigkeit der Kinder und Jugendlichen nimmt seit Jahrzehnten stetig ab.

Früher wurde gemeinsam an der frischen Luft gespielt oder dem Fußball auf dem nächstgelegenen Bolzplatz hinterher gelaufen - kurzum die Kinder sind ihrem natürlichen Bewegungsdrang gefolgt. Heute finden diese Spiele häufig vor dem PC oder der Video-Spielkonsole statt. Die Bewegung verkümmert zur Bedienungstätigkeit des Joysticks oder der Computermaus. Natürlich sind häufig die Erwachsenen schlechte Vorbilder und von den Schulen gehen zu wenig Impulse aus. Mit dem Sportabzeichen-Schulwettbewerb versuchen wir, die unheilvolle Entwicklung zu stoppen.

Die Barmer Ersatzkasse hat sich zur Gesunderhaltung der Bevölkerung die Prävention ganz stark auf die Fahnen geschrieben. Gehört dieses neue Konzept auch zu diesem Weg?

Timm: Ja! Das Sportabzeichen schaffen Sie nicht im vorbei gehen. Versuchen Sie das einmal - Sie werden scheitern! Nein, das Sportabzeichen ist nur maßvollem intensiven Training zu schaffen. Dazu müssen Sie sich viel bewegen. Und Bewegung ist die beste Methode, sich gesund zu erhalten. Daraus folgt: Das Sportabzeichen gehört eindeutig zu den aktiven Präventionskonzepten der BARMER

Derzeit ist viel die Rede von einem Bonus-System der Krankenkassen. Gesund lebende Menschen könnten für ein solches bewusstes Verhalten belohnt werden. Ist es vorstellbar, dass das Deutsche Sportabzeichen bei der Einführung eines solches Systems als ein Pluspunkt bewertet wird?

Timm: Kurz und knapp: Ja, das können wir uns sogar sehr gut vorstellen! Deshalb meine Aufforderung an alle unsere Versicherten: Suchen Sie Ihren Sportabzeichen-Treff auf und trainieren für das Sportabzeichen: Ihre Gesundheit dankt es Ihnen! Und ein kleiner Tipp am Rande: Dort kann Mann und natürlich auch Frau nette Menschen kennen lernen!



Diese Webseite nutzt Cookies

Wir verwenden auf unserer Webseite Cookies, um Inhalte zu personalisieren, die Zugriffe auf unsere Webseite zu analysieren und somit unser Angebot zu verbessern. Wir erheben dabei nur pseudonyme Daten, eine Identifikation erfolgt nicht. Ferner geben wir Informationen zu Ihrer Verwendung unserer Webseite an unsere Partner für Werbung und Analyse weiter.