Mit gutem Beispiel voran

In Berlin-Spandau hat Bezirksbürgermeister Helmut Kleebank alle zur Abnahme des Deutschen Sportabzeichens eingeladen.

Der Sportplatz Am Landschaftspark Gatow bildete die schöne Kulisse für die Sportabzeichen-Aktion von Bezirksbürgermeister Hemut Kleebank (5.v.l.) (Foto: Sportfreunde Kladow/Manuela Stein)
Der Sportplatz Am Landschaftspark Gatow bildete die schöne Kulisse für die Sportabzeichen-Aktion von Bezirksbürgermeister Hemut Kleebank (5.v.l.) (Foto: Sportfreunde Kladow/Manuela Stein)

Für ihn persönlich ist es schon eine schöne Tradition – einmal im Jahr legt Helmut Kleebank bei den Sportfeunden Kladow in Berlin das Deutsche Sportabzeichen ab. In diesem Jahr war der große Tag Sonntag, der 1. September. Auf dem Sportplatz des Hans-Carossa-Gymnasiums hatten ab 10 Uhr alle Spandauerinnen und Spandauer die Chance, gemeinsam mit ihrem Bezirksbürgermeister die Sportabzeichen-Prüfungen abzulegen. Die Gebühren dafür übernahm er. Auch für Essen und Trinken war gesorgt.

„Das Deutsche Sportabzeichen ist eine gute Sache, weil es zum Sport motiviert und Standards für unterschiedliche Sportbegabungen schafft", so Helmut Kleebank. Ihm gefällt besonders, dass man sich bei den Sportabzeichen-Disziplinen Ausdauer, Koordination, Kraft und Schnelligkeit jeweils genau die Übung aussuchen kann, die einem am meisten liegt.

Eine tolle Gemeinschafts-Aktion

Der Politiker selbst hat das Deutsche Sportabzeichen 2015 für sich entdeckt. Gleich im ersten Anlauf bekam er die Auszeichnung in Gold. „Ich war am Ende doch ziemlich geschafft. Vor allem aber war es eine tolle Bestätigung", erinnert sich Helmut Kleebank. Seitdem ist er am Ball geblieben, nur im vergangenen Jahr musste er wegen einer Verletzung eine Pause einlegen.

Für ihn ist aber noch ein anderer Aspekt beim Deutschen Sportabzeichen wichtig: Es macht besonders viel Spaß, wenn man es gemeinsam ablegt. Vor allem um sich selbst zu motivieren, ist er dieses Jahr auf die Idee gekommen, alle Bürgerinnen und Bürger zu einem gemeinsamen Sportabzeichen-Event am Wochenende einzuladen.

Rund 30 Sportlerinnen und Sportler nahmen dieses Angebot ihres Bürgermeisters an und hatten an einem sonnigen Vormittag beim Deutschen Sportabzeichen jede Menge Spaß. Als kleine Belohnung gab es nach dem 3.000 Meter-Lauf zum Abschluss noch Kaffee und Kuchen.

(Quelle: wirkhaus.berlin)


  • Der Sportplatz Am Landschaftspark Gatow bildete die schöne Kulisse für die Sportabzeichen-Aktion von Bezirksbürgermeister Hemut Kleebank (5.v.l.) (Foto: Sportfreunde Kladow/Manuela Stein)
    Der Sportplatz Am Landschaftspark Gatow bildete die schöne Kulisse für die Sportabzeichen-Aktion von Bezirksbürgermeister Hemut Kleebank (5.v.l.) (Foto: Sportfreunde Kladow/Manuela Stein)

Diese Webseite nutzt Cookies

Wir verwenden auf unserer Webseite Cookies, um Inhalte zu personalisieren, die Zugriffe auf unsere Webseite zu analysieren und somit unser Angebot zu verbessern. Wir erheben dabei nur pseudonyme Daten, eine Identifikation erfolgt nicht. Ferner geben wir Informationen zu Ihrer Verwendung unserer Webseite an unsere Partner für Werbung und Analyse weiter.