Sportabzeichen für Lisa Maihöfer

2015 wurde die Schwäbisch Gmünder Leichtathletin Lisa Maihöfer (LG Staufen) Vierte bei den U18-Weltmeisterschaften im Siebenkampf. 2016 war sie Neunte bei den U20-Weltmeisterschaften in dieser Disziplin.

Lisa Maihöfer (Foto: Hans Bendl)
Lisa Maihöfer (Foto: Hans Bendl)

2017 holte sie sich die deutsche U20-Hallenmeisterschaft im Weitsprung und war schon vom DLV als Siebenkämpferin für die U20-Europameisterschaft in Italien nominiert, bevor eine Verletzung sie an der Teilnahme hinderte.

Nun ist die 19-Jährige nach Saarbrücken umgezogen, wo sie an der Uni Sport studieren will und inzwischen dem LC Rehlingen beigetreten ist. Dieser Tage war sie auf Heimaturlaub und hat die Gelegenheit genutzt, um bei ihrem Stammverein, dem TV Bargau, die leichtathletischen Bedingungen des Deutschen Sportabzeichens zu absolvieren, so wie sie das auch in den vergangenen fünf Jahren stets getan hat.

Ihr sportliches Ziel ist in diesem Jahr die Teilnahme am Thorpe-Cup, dem Mehrkampf-Länderkampf gegen die USA, der am 27./28. Juli in Fayetteville/Arkansas ausgetragen wird. Hierfür und für ihr Sportstudium wünschen wir ihr alles Gute!

Quelle: Hans Bendl (DSA-Prüfer)


  • Lisa Maihöfer (Foto: Hans Bendl)
    Lisa Maihöfer (Foto: Hans Bendl)