Sportabzeichenabnahme bei der SGO Bremen e.V.: 175 Azubis stellten sich der Herausforderung

Azubis von ArcelorMittal starten durch (Bild-Copyright: ArcelorMittal)
Azubis von ArcelorMittal starten durch (Bild-Copyright: ArcelorMittal)

Der Andrang war groß. Ungewöhnlich viele Sporttreibende fanden sich am 10. Juni 2008 bei der Sportgemeinschaft Oslebshausen e.V in Bremen ein.  Der Anlass: 175 Auszubildende des Stahlkonzerns ArcelorMittal wollten das Sportabzeichen erringen.

Organisation war gefragt: 30 Mitglieder des Vereins sorgten für einen geregelten Ablauf. Den Jugendlichen wurde eine breite Palette an sportlichen Disziplinen angeboten. Wer zum Beispiel beim Kugelstoßen nicht die erforderliche Weite erreichte, durfte sich beim Bankdrücken beweisen. Und wem der 3000-Meterlauf nicht lag, konnte stattdessen 7 Kilometer walken.

Die Ausbilder kniffen nicht und gingen voran. Acht stellten sich der sportlichen Herausforderung - mit Erfolg. Von den Auszubildenden schafften es immerhin 24, das Bronzeabzeichen zu erringen. Die Verantwortlichen von ArcelorMittal waren von zehn Prozent erfolgreichen Teilnehmern ausgegangen. Diese Marke wurde überschritten. Damit das sportliche Ereignis nicht in Vergessenheit gerät, bekam am Ende der Veranstaltung jeder eine Teilnahmeurkunde.

Die Azubis stellten fest, dass das Deutsche Sportabzeichen nicht einfach zu erlangen ist. "Die Anforderungen sind schließlich auch nicht ganz ohne?, so der Geschäftsführer der SGO Bremen e.V., Holger Bussmann. Bei vielen Teilnehmern wurde jedoch der sportliche Ehrgeiz geweckt. Einige von Ihnen, die es nicht geschafft haben, wollen einen zweiten Anlauf wagen. Spätestens im nächsten Jahr haben sie dazu Gelegenheit. Dann wird ArcelorMittal wieder bei der Sportabzeichenabnahme auf dem Gelände der SGO zu Gast sein.

?2005 ergab eine Gesundheitsdatenerhebung, dass nur 60 Prozent unserer ausgelernten Lehrlinge normalgewichtig waren?, berichtet Ausbildungsleiter Wolfgang Kästingschäfer. "Außerdem war der Zigarettenkonsum unter den Nachwuchskräften stark angestiegen und der Anteil derer, die einem Sport im Verein nachgehen, um über die Hälfte gesunken. Da war uns klar, dass wir etwas tun müssen."

Seitdem steht bei ArcelorMittal gemeinsames Schwimmtraining, Ernährungsberatung, Rückentraining und Suchtprävention auf dem Programm. Denn "fitte Mitarbeiter sind motivierter?, sagt Kästingschäfer. Am Ende jedes Jahres, zu Ferienbeginn, hat die Firma als krönenden Abschluss den Gesundheitstag eingeführt. Mit der SGO Bremen e.V., dem zweitgrößten Sportabzeichenabnehmer in Bremen, hat sie nun dafür einen starken Partner gefunden.


  • Azubis von ArcelorMittal starten durch (Bild-Copyright: ArcelorMittal)
    Azubis von ArcelorMittal starten durch (Bild-Copyright: ArcelorMittal)

Diese Webseite nutzt Cookies

Wir verwenden auf unserer Webseite Cookies, um Inhalte zu personalisieren, die Zugriffe auf unsere Webseite zu analysieren und somit unser Angebot zu verbessern. Wir erheben dabei nur pseudonyme Daten, eine Identifikation erfolgt nicht. Ferner geben wir Informationen zu Ihrer Verwendung unserer Webseite an unsere Partner für Werbung und Analyse weiter.