Verleihung Deutsches Sportabzeichen an Sportausschuss des Bundestages

Bundestag setzt Zeichen für den Breitensport

 

DSB-Präsident von Richthofen verleiht Mitgliedern

des Sportausschusses das Deutsche Sportabzeichen

 

Mitglieder des Sportausschusses des Bundestages haben mehrfach, zuletzt im Sportzent-rum Siemensstadt in Berlin, für das Deutsche Sportabzeichen trainiert. Die Abgeordneten wollten dadurch deutlich machen, dass es nicht nur darum geht, über den Sport zu reden, sondern dass es darauf ankommt, sich auch aktiv zu betätigen.

Der Vorsitzende des Sportausschusses, Peter Rauen, hatte im Rahmen dieses Trainings betont, dass dieses nicht nur als Signal für den Breitensport verstanden werde. Vielmehr solle es auch deutlich machen, dass regelmäßiger Sport auch eine Maßnahme zur Gesund-heitsvorsorge sei.

Der Präsident des Deutschen Sportbundes, Manfred von Richthofen, wird am 5. November 2003 um 17.30 Uhr in der Deutschen Parlamentarischen Gesellschaft an diejenigen Abge-ordneten, die alle Disziplinen erfolgreich abgelegt haben, persönlich das Deutsche Sportab-zeichen verleihen. Neben dem Vorsitzenden und dem stellvertretenden Vorsitzenden des Ausschusses, Peter Rauen und Peter Danckert, sind dies die Abgeordneten Hans Büttner, Jürgen Wieczorek, Eberhard Gienger, Bernd Heynemann, Reinhold Hemker, Klaus Riegert, Gerlinde Kaupa und Götz-Peter Lohmann.

Im Vorfeld der Verleihung machten die Abgeordneten deutlich, dass die Signalwirkung für den Breitensport geboten sei, da zwar insbesondere junge Sportler in hohem Maße das Sportabzeichen erwerben, jedoch in der Generation der 30 bis 50jährigen der Bekanntheits-grad und die Akzeptanz noch fehle. Außerdem komme es darauf an, insbesondere in den neuen Bundesländern für den Erwerb des Deutschen Sportabzeichens zu werben, weil dort - gemessen am Anteil der Sportabzeichen in der Gesamtbevölkerung - das Deutsche Sportabzeichen nur in vergleichsweise geringem Umfang erworben werde. Außerdem stehe der Erwerb des Deutschen Sportabzeichens in einem deutlichen Zusammenhang mit der Thematik "Gesundheit und Prävention". Nur wer von Kindesbeinen an Sport treibe, schaffe die Voraussetzungen für ein gesundes Leben.

DEUTSCHER BUNDESTAG Sportausschuss- Sekretariat -Leiter: MR Dr. Reinhold Waldmann 11011 BerlinPlatz der Republik 1Dienstgebäude: Paul-Löbe-HausFernruf (030 227-35466oder 2270 (Vermittlung)Telefax (030) - 227 - 3 60 06E-Mail:Sportausschuss@bundestag.de



Diese Webseite nutzt Cookies

Wir verwenden auf unserer Webseite Cookies, um Inhalte zu personalisieren, die Zugriffe auf unsere Webseite zu analysieren und somit unser Angebot zu verbessern. Wir erheben dabei nur pseudonyme Daten, eine Identifikation erfolgt nicht. Ferner geben wir Informationen zu Ihrer Verwendung unserer Webseite an unsere Partner für Werbung und Analyse weiter.