Eine Werbung für den Breitensport - Tag des Deutschen Sportabzeichens in Schwandorf

Großen Sport gab es zu sehen beim Tag des Sportabzeichens in Schwandorf in der Oberpfalz. Dabei zeigte sich einmal mehr, dass das Deutsche Sportabzeichen nicht nur Generationen gemeinsam auf den Sportplatz bringt, sondern dass auch Spiel und Spaß dabei nicht zu kurz kommen.

Großer Sport beim Sportabzeichentag in Schwandorf.
Großer Sport beim Sportabzeichentag in Schwandorf.

Auf dem Programm stand durchaus großer Sport von jung und alt, groß und klein, dick und dünn, Profi und Amateur, prominent und nicht prominent. Ein wahres Festival mit Spaß, Vergnügen, sportlich ansprechenden Leistungen und einer stolzen Bilanz für die engagierten Veranstalter. Insgesamt waren rund 2000 Aktive auf dem Gelände des Sepp-Simon-Stadions im Einsatz, mehr als 1100 davon legten ihr Sportabzeichen erfolgreich ab.

 

Mittendrin waren auch die Regionalliga-Kicker des SSV Jahn Regensburg. Die komplette Mannschaft des Viertligisten absolvierte den Hochsprung - natürlich erfolgreich - und ließ es dann bei einigen Fun-Stationen eher locker angehen. An weiterer sportlicher Prominenz fehlte es nicht. Basketball-Nationalspielerin Susi Kerndl stellte sich beim 50-Meter-Vergleichssprint der Lokalpolitik. Sie lief gegen den Oberbürgermeister der Stadt Schwandorf, Helmut Hey, und Landrat Volker Lietdke.

 

Doch auch die Bundeswehrgruppen aus Cham und die Betriebssportgruppe der Stadt Schwandorf waren auf dem Platz aktiv und legten das Sportabzeichen ab.

Damit nicht genug. Unter den Beifallsstürmen des Publikums schaffte ein 16jähriger Rollstuhlfahrer die Stadionrunde in 1:58 Minuten und ein geistig behinderter Junge schaffte gemeinsam mit seinen Eltern die 2 Tausend Meter weit unter der geforderten Zeit von 11 Minuten.

 

Zeitgleich Sportabzeichen in Afrika

 

Höhepunkt für die kleinen und großen Athleten war die überraschende Live-Schalte eines Radiosenders zu einer deutschen Schule in Windhoek, Namibia. Dort wurde parallel zur Veranstaltung in Schwandorf ebenfalls das Sportabzeichen abgenommen und der Sportlehrer der Schule stand dem Moderator Rede und Antwort

 

Besonders positiv in Schwandorf war die große Zahl der Kinder. Rund 1.500 waren mit ihren Eltern da, versuchten sich am Sportabzeichen oder machten beim Bobby-Car-Rennen unter den Anfeuerungsanrufen der begeisterten Eltern die Tartanbahn unsicher. Anschließend vergnügten sich viele von ihnen in der großen Fun-Arena mit Hüpfburg, Bungee-Trampolin und einem aufblasbaren Hindernisparcour.

 

Viel Lob kam auch vom DOSB: "Überaus engagiert und professionell haben die Schwandorfer die Sportabzeichentour 2007 organisiert - beste Voraussetzung dafür, dass die Breitensportbewegung immer weitere Kreise zieht?, so Margit Budde, Mitglied im Präsidialausschuss Breitensport/Sportentwicklung des Deutschen Olympischen Sportbundes. Präsent wie bei allen Veranstaltungen, die Partner des Deutschen Sportabzeichens. Die BARMER war mit einem Informationsstand vertreten, auch Ferrero zeigte deutlich Flagge. An ihrem Stand konnten sich die Kids bei den Prüfungen zum Sportabzeichen fotografieren lassen. Der Clou da bei, die Bilder durften die Kinder als Andenken mit nach Hause nehmen.

Zum großen Sport gehören aber natürlich auch Gewinner. Und das waren neben den Sportlern unbestritten die rund 120 Prüfer, Helfer und Organisatoren, die bei brütender Hitze für das Wohlergehen der 2000 Aktiven und den korrekten sportlichen Ablauf sorgten.


  • Großer Sport beim Sportabzeichentag in Schwandorf.
    Großer Sport beim Sportabzeichentag in Schwandorf.